Vielleicht hast du dich schonmal gefragt, was es mit den kleinen Skizzen auf meiner Webseite auf sich hat? Das sind die Vierhaare und sie begleiten mich mittlerweile seit 2021 und sind ganz beiläufig auf die Welt gekommen.

Eine unerwartete Entdeckung: Die Geburt der Vierhaare

Die Vierhaare sind völlig unspektakulär vor drei Jahren in einem kleinen Kurs zum Thema Sketchnotes, an dem ich teilgenommen habe, in die Welt gekommen. Britta Ullrich von vizworks hat versucht, mir und meinen Mitstreiterinnen an drei Vormittagen die Kunst der Sketchnotes – diese kleinen hingehauenen Skizzen, die so schön illustrieren – beizubringen. Mit mäßigem Erfolg, bis auf diese kleinen Wesen mit den vier Haaren, die sich aus dem ganzen Gekritzel hervorschälten und irgendwie Charakter hatten.

So konnte ich zwar keine kunstvollen Flipcharts gestalten, aber kleine Vierhaare zeichnen, die all das erlebten, was meine Klientinnen kennen, wenn sie zu mir ins Coaching kommen, Unsicherheit, die Sehnsucht nach Leichtigkeit, Kummer, Hoffnung, Ideen, Liebeskummer, Entscheidungsfindung und die ganze Palette, die das Leben mit sich bringt.

 

Klare Botschaften in einfacher Form

Die Vierhaare können Vieles, was nicht so leicht auszusprechen ist, auf den Punkt bringen. Weil sie so einfach sind, ist ihre Botschaft immer ziemlich eindeutig, denn sie sind genau das, was du in ihnen sehen möchtest. Vierhaare brauchen keine Worte. Sie surfen durchs Leben, mit allen Herausforderungen und zeigen ganz unmittelbar, wie sie sich fühlen oder wie du meinst, dass sie sich fühlen.

Sie haben mich und mittlerweile auch viele meiner Kolleginnen durch Coachings begleitet, das Eis am Anfang einer Sitzung gebrochen und wenn es mal nicht weitergeht, dann können sie ganz schnell eine Brücke zu dem bauen, was schwer auszudrücken ist.

So ist eine Sammlung an Vierhaaren entstanden, die immer weiterwächst, denn ich finde, dass jede Lebenslage ein Vierhaar verdient hat.

 

Sind Vierhaare w/m/d?

 „Die sind ja ganz niedlich, wenn sie nur nicht alle weiblich wären!“

Stimmt nicht! Vierhaare haben kein Geschlecht, brauchen sie auch nicht, denn es sind einfach nur Vierhaare. Das ist auch ganz praktisch, denn so brauchst du dir keine Gedanken zu machen, ob sie weiblich oder männlich oder divers sind, sie sind genau so wie sie sind. Wenn du ihnen ein Geschlecht geben möchtest, dann ist das allerdings auch ok.

Du wirst auch ein paar unbekleidete Vierhaare finden, das erkennst du dann am Bauchnabel.

Den Namen „Vierhaare“ haben sie übrigens zwei Jahre später bekommen, die Frisur hatten sie allerdings von Anfang an.

 

Und wo sind die Vierhaare zu finden?

Auf Instagram waren sie von Anfang an mit dabei und haben kurze Impulse gegeben und ab und an mal eine Frage zum Nachdenken mit in den Ring geworfen. Dann haben sie sich auf meiner Webseite breitgemacht  und mittlerweile gibt es zwei Sets mit Bildkarten, jeweils mit 40 Vierhaaren, die in Spielkartengröße gut mitzunehmen und einsetzbar sind, deshalb habe ich eigentlich immer welche dabei. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eigentlich jedem Menschen etwas zu den Vierhaaren einfällt, denn die Vierhaare sind wie du und ich.

Und an meinen Flipcharts arbeite ich immer noch.

 

Hast du dich vielleicht ein bisschen in die Vierhaare verliebt?